Archiv der Kategorie: Fonds

Rentenfonds

Chart aus MünzenMit der Rente wie Arbeitnehmer sie im Alter beziehen, haben Rentenfonds nichts zu tun. Renten sind im Börsenjargon festverzinsliche Wertpapiere. Dabei handelt es sich um Wertpapiere, die von der Bundesrepublik oder anderen Staaten sowie in- und ausländischen Unternehmen herausgegeben werden, und um Anleihen wie Genussscheine, Wandel- und Optionsanleihen. In sie wird das Geld der Anleger bei Rentenfonds komplett oder zum größten Teil investiert. Rentenfonds weiterlesen

Hedge Fonds

Frau mit Sparschwein und ChartIn punkto Hedge Fonds ist Deutschland ein echter Nachzügler. Während Anleger in den USA und dem europäischen Ausland schon seit Jahren von den überdurchschnittlich hohen Renditen profitieren, sind Hedge Fonds in Deutschland erst seit 2004 zugelassen – und auch nur mit „angezogener Handbremse“. Zum Schutz der Kleinanleger dürfen Hedge Fonds nur in Form von Hedge-Dachfonds angeboten werden, um so das Risiko besser zu streuen. Einzelne Fonds dürfen nur auf direkte Nachfrage des Kunden angesprochen und verkauft werden. Auf allen Prospekten zu Hedge-Fonds muss zudem auf das größere Risiko hingewiesen werden. Hedge Fonds weiterlesen

Private Equity Fonds

Geschäftsfrau mit GeldscheinFirmen benötigen ständig Kapital – für Expansion, Forschung und Entwicklung, um nur einige Beispiele zu nennen. Der Bedarf kann in vielen Fällen nicht ausschließlich durch Bankkredite gedeckt werden. Hier springen Private Equity Fonds ein. Sie liefern den Unternehmen das nötige Eigenkapital, profitieren im Gegenzug vom möglichen Erfolg. Dieses private Beteiligungskapital hat in den letzten Jahren einen dramatischen Umschwung erlitten. Das Kapital, das zur Verfügung gestellt wird, betrug 2002 6,9 Milliarden Euro, nur zwei Jahre später schon 22,5 Milliarden. Doch infolge der Finanzkrise brach Ende 2008 die private Beteiligung zusammen. 2009 ergab sich somit nur mehr ein zur Verfügung gestelltes Kapital von 1,1 Milliarden Euro. Private Equity Fonds weiterlesen

Schiffsfonds

KreuzfahrtschiffOhne Schiffe geht im internationalen Güterverkehr fast gar nichts. 90 Prozent der Transporte laufen über Containerschiffe, bei denen Deutschland ganz klar an der Spitze steht. Und der Bedarf steigt. Schiffsfonds greifen diesen Trend auf. Mit dem Geld der Anleger finanzieren sie den Bau eines Schiffes und machen die Anteilseigner zu Miteigentümern an einem der Riesenfrachter. Aufgelegt werden Schiffsfonds in der Regel als geschlossene Fonds, das heißt ein Investment ist nur während eines bestimmten Zeitrahmens möglich, bis das benötigte Kapital beigebracht ist. Schiffsfonds weiterlesen

Aktienfonds

Börsenkurse mit ChartAktienfonds setzen ihrem Namen entsprechend auf Aktien. Das Geld der Anleger wird ganz oder zumindest überwiegend in Aktien investiert. Welche Aktien das sind, hängt davon ab, nach welchen Kriterien der Aktienfonds aufgelegt wurde. Regionale Fonds, die sich auf bestimmte Länder oder Regionen konzentrieren, bauen auf Aktien aus beispielsweise Deutschland oder Nordamerika. Im Gegensatz dazu orientieren sich Branchenfonds an bestimmten Wirtschaftsbereichen. Das können Rohstoffe und der Gesundheitssektor sein oder aber Branchen wie die Biotechnologie. Als dritte Möglichkeit können Aktienfonds auch auf Standardwerte setzen, also Papiere, die in den Aktienindizes wie dem DAX gelistet sind. Aktienfonds weiterlesen

Geschlossene Fonds

Schloss mit GelscheinenÜber ein normales Depot wie es von Banken und freien Händlern angeboten wird, lassen sich geschlossene Fonds nicht ins Portfolio aufnehmen. Sie werden im Gegensatz zu Aktienfonds oder Rentenfonds nicht am freien Markt gehandelt, zumal sie für den Großteil der Anleger ohnehin nicht in Frage kommen. Das liegt in erster Linie daran, dass geschlossene Fonds ganz andere Mindestvoraussetzungen haben, die sich nicht mit Einlagen ab 50 Euro vergleichen lassen. Investoren müssen schon ein Vielfaches davon anlegen, um sich einen Anteil an einem geschlossenen Fonds zu sichern, und Geduld haben, da die Laufzeiten 20 und mehr Jahre betragen können. Geschlossene Fonds weiterlesen

Investmentfonds

Topf mit GeldstückenInvestmentfonds ist genau genommen ein Oberbegriff. Unter ihn lassen sich alle Arten von Fonds zusammenfassen. Dazu gehören offene wie geschlossene Fonds, also Aktienfonds, Mischfonds, Geldmarktfonds, Rentenfonds, Immobilienfonds, Dachfonds, Hedge-Fonds, Garantiefonds, AS-Fonds, Laufzeitfonds und auch Schiffsfonds. Sie alle dienen der Geldanlage und funktionieren nach einem einfachen Prinzip. Investmentfonds weiterlesen

Immobilienfonds

WohnanlageImmobilien gelten generell als gute Anlage. Der Bauboom ist ungebremst. Da sich nicht jeder mit seinem Ersparten direkt am Bau von Investmentobjekten wie Bürogebäuden oder Einkaufszentren beteiligen kann, bietet sich eine Anlage in Form von Immobilienfonds an, um sich ein Stück des Kuchens zu sichern. Denn diese Art der Fonds investiert die Gelder in bebaute und unbebaute Immobilien. So kann jeder Teilhaber an einem Hotel oder einem Vergnügungspark werden. Dabei gibt es grundsätzlich zwei Formen von Immobilienfonds – offene und geschlossene Fonds. Immobilienfonds weiterlesen

Geldmarktfonds

Mann mit Münzen und SparschweinDer Geldmarkt ist in finanzieller Hinsicht eigentlich der „Spielplatz“ der Großen, also der institutionellen Anleger wie Versicherungen, Banken oder dem Staat. Um auf dem Geldmarkt mitwirken zu können, sind Beträge in Millionenhöhe nötig. Die werden bei Investmentfonds dadurch erreicht, dass viele Anleger ihr Geld investieren. So können auch Kleinanleger durch Geldmarktfonds von den sehr guten Renditen profitieren, die Geldmarkttitel wie Termingelder, Anleihen und liquide Papiere mit kurzer Restlaufzeit, Einlagen bei Banken und Schuldscheindarlehen versprechen. Geldmarktfonds weiterlesen

Garantiefonds

RettungsringDer Name sagt fast schon alles. Garantiefonds geben Anlegern die Sicherheit, zumindest einen fest vereinbarten Prozentsatz ihrer Anlage zurückzuerhalten. Das können 100 Prozent sein, allerdings auch nur 90 oder 95 Prozent – abzüglich aller Kosten für Ausgabeaufschlag und Depot. Diese Garantie gilt allerdings nur, wenn die Anteile des Investmentfonds für die vorher festgelegte Laufzeit gehalten werden. Von daher basieren die meisten Garantiefonds auf dem Modell der Laufzeitfonds. Garantiefonds weiterlesen

Medienfonds

Paar schaut einen Film im TVFilme, die sich wochenlang in den Kinos halten. CDs, die innerhalb eines Wochenendes von null auf einen Platz in die Top 10 schießen. Zeitschriften, die sich als Publikumsrenner erweisen. Die Medienbranche ist groß und Investitionen in neue Produkte gehen in die Millionen. Ein Weg, der im Rahmen der Finanzierung immer häufiger eingeschlagen wird, sind so genannte Medienfonds. Sie gehören zur Gruppe der geschlossenen Fonds. Das heißt, sie können nicht wie offene Fonds jederzeit gekauft und wieder veräußert werden. Der große Vorteil der Medienfonds lag in ihrer Funktion als Steuersparfonds. Mit Ende für Verlustverrechnungsmöglichkeiten im November 2005 heißt es für Anleger, sie müssen wie bei anderen Investmentfonds auch auf eine gute Rendite hoffen. Medienfonds weiterlesen

Dachfonds

Großes und kleine ScparschweineDer Name Dachfonds ist ein wenig irreführend und bedarf einer Erklärung. Es geht nicht um Dächer. Vielmehr ist der Begriff Dach in diesem Fall bildlich zu betrachten. Unter dem Dach eines Dachfonds werden andere Investmentfonds zusammengefasst. Sprich: Ein Dachfonds investiert das Geld der Kunden in Fonds und sorgt somit für eine noch breitere Streuung der Anlage als Fonds sie ohnehin schon bieten. Die Investmentfonds, die ins Portfolio eines Dachfonds aufgenommen werden, heißen Subfonds. Eine andere gängige Bezeichnung für Dachfonds, die eigentlich auch treffender ist, lautet „Funds of Funds“. Dachfonds weiterlesen

Leasingfonds

BürogebäudeLeasen statt Kaufen beschränkt sich schon seit einigen Jahren nicht mehr ausschließlich auf den Bereich der Kraftfahrzeuge. Pkw und Lkw nehmen im Bereich des Leasinggeschäftes zwar nach wie vor die führende Position ein. Interessanter, gerade im Sinne der Geldanlage, sind jedoch andere Objekte. Besonders hervorgetan haben sich in diesem Bereich die Immobilien. Doch auch Container und Flugzeuge rücken zunehmend in das Blickfeld von Investoren. Sie setzen auf Leasingfonds. Diese Form eines in der Regel geschlossenen Fonds hat sich als äußerst renditestark erwiesen, ohne die Anleger mit einem allzu großen Risiko zu konfrontieren. Leasingfonds weiterlesen

Umweltfonds

WindparkDie Umwelt rückt zunehmend ins Bewusstsein der Verbraucher, nicht erst anlässlich einer jetzt erst wieder aufgeflammten Klimadebatte. Kaufentscheidungen werden von ökologischen Aspekten abhängig gemacht und beim Hausbau auf den Energiebedarf geachtet. Das macht die Umwelt zu einem Wirtschaftsfaktor mit enormem Wachstumspotential. Diese Entwicklung haben auch Anleger erkannt und setzen vermehrt auf Umweltfonds. Sie reihen sich nahtlos in die lange Liste bestehender Investmentfonds ein. Interessant werden Umweltfonds für die meisten Investoren jedoch erst dann, wenn sie auch eine entsprechende Performance vorweisen und somit einen akzeptablen Gewinn abwerfen. Umweltfonds weiterlesen